Rund um das Thema Messer schleifen

Messer schleifen – Messer schärfen

Der Begriff des Messerschleifens meint in der Fachsprache die Formgebung der Klinge während des Herstellungsprozesses. Umgangssprachlich wird der Begriff jedoch auch häufig für das Schärfen eines Messers verwendet.

Jedes Messer wird im Laufe der Zeit stumpf. Das hängst zum einen von der Qualität des Messers ab, wie zum Beispiel sein Härtegrad, zum anderen von der Häufigkeit der Benutzung. Das Reinigen in der Spülmaschine tut sein übriges dazu. Sie werden keinen Profi-Koch erleben, der sein geliebtes Messer in eine Spülmaschine legt.

Bei einigen Messern, wie beispielsweise einem Küchenmesser, kann ein Teil der Schärfe durch die Verwendung eines Wetzstahls erhalten werden. Doch auf Dauer sollte jedes Messer einen neuen einen neuen Grundschliff erhalten. Im Bereich der Gastronomie ist dies üblicherweise ein- bis zweimal im Jahr.

Möglichkeiten ein Messer zu schärfen

In der Vergangenheit war der Beruf des Scherenschleifers oder Scheren- und Messerschleifers noch weit verbreitet. Regelmäßig zog er von Ort zu Ort zog und auch von Haustür zu Haustür, Messer, Scheren und andere Werkzeuge wieder zu schärfen oder zu reparieren. Heute findet man hierzulande wohl keinen Scherenschleifer mehr, der an der Haustür klingelt. Auf Wochen- oder Jahrmärkten findet man gelegentlich Scherenschleifer, die ihr Handwerk anbieten.

Inzwischen findet man im Handel diverse „Schleif“-Geräte, mit denen man seine Messer und Scheren selbst schärfen kann. Bei hochwertigen und teuren Messern raten Fachleute jedoch häufig vor deren Verwendung ab. Diese Entscheidung muss jeder selbst für sich treffen.

Eine gute Alternative sind Schleifsteine (Arkansas, Belgischer Brocken, japanische Wassersteine, …), mit denen geschickte Hände gute Ergebnisse erzielen. Hierfür ist aber einige Übung notwendig, ansonsten stimmen Ergebnis und Zeitaufwand nicht. Zusätzlich kommt hinzu, dass die benötigten Schleifsteine in der Anschaffung relativ teuer sind. Wer sogar seine Besteckmesser schleifen möchte, der wird für den Heimbereich wohl nichts passendes finden. Hier empfehlen wir, eine Firma mit dem Besteckmesser-Schleifen zu beauftragen.

Was wir machen:

Unsere Mitarbeiter orientieren sich beim Schleifen der Messer an der Beschaffenheit des Messers und dem jeweiligen Einsatszweck. Ein Schälmesser hat einen anderen Einsatszweck wie ein großes Kochmesser, benötigt daher auch einen anderen Schliff. Wenn wir Messer schleifen, dann führen wir immer mehrere Arbeitsschritte durch. Je nach Beschaffenheit der Messer kann dieses geschliffen, poliert und abgezogen werden. Ein guter Handabzug sorgt dabei für den letzten „Schliff“ 😉

Bitte lesen Sie auch:

Scheren schleifen
Scherenschleifer
Härtegrade
Besteckmesser schleifen
Santoku